Starke Kompetenz, ganz persönlich

Aktuelle INFO COVID 19/Impfungen weiter unten zu finden!

Ihre Gruppenpraxis für Herz- und Nierenkrankheiten mit eigener Dialysestation an der Poststrasse 14, Eingang gleich gegenüber dem Westbahnhof.

 
Parkplätze sind in der Tiefgarage unterhalb der Praxis vorhanden. Zwei HNZ Parkplätze stehen den Patienten gratis zur Verfügung. Die anderen Plätze sind gebührenpflichtig (Patienten können sich für die Zeit der Untersuchung die Gebühr bei uns erstatten lassen).

 
Öffnungszeiten 8.00 Uhr bis 12.00 h und 13:30 h bis 17.00 h, 
die Dialysestation ist bereits um 7.00 h geöffnet. 

 Telefon: 032 488 10 10

email: info@hnz-aare.ch

Telefax: 032 488 10 19

INFORMATIONEN CORONAVIRUS

Update COVIDIMPFUNG ab 4.1.2021

Ab 4.1.2021 werden die ersten Impfungen verfügbar im Kanton Solothurn. 

Die Impfungen erfolgen zentralisiert in Impfzentren und sind nicht in unserer Praxis verfügbar

Aufgrund geringer Verfügbarkeit werden zunächst Risikopatienten gemäss Einteilung BAG geimpft (siehe Link). 

Folgendes Vorgehen ist notwendig:


  • Die Anmeldung zur Impfung mit Reservierung eines Termines erfolgt durch den Patienten selbst, aktuell via Telefon 032 627 74 11, online Anmeldungen werden später verfügbar


  • Zum Impftermin muss die unterschriebene Bescheinigung zur Risikobeurteilung mitgebracht werden (download hier). Die Unterschrift erhalten sie entweder beim Hausarzt oder bei uns (bitte beachten sie, dass möglicherweise wegen hoher Nachfrage nicht alle Anfragen unmittelbar bearbeitet werden können) -> Formular und Info Kanton 


Grundsätzlich muss die Impfung, insbesondere Risikopatienten, jedoch im zweiten Schritt allen weiteren Personen, empfohlen werden. In den aktuell Daten zeigt sich eine gute kurzfristige Verträglichkeit, nach der Impfung auftretende grippeähnliche Symptome sind häufig und in der Regel normal im Rahmen der erwünschten Immunreaktion. Schwerwiegende Komplikationen sind extrem selten. Zu Langezeitfolgen kann keine Aussage gemacht werden, die Impfstoffe werden jedoch rasch wieder im Körper abgebaut. Stand jetzt überwiegt der Nutzen bei Weitem das Risiko für die allermeisten Patienten (Allergiker müssen Vorsicht walten lassen, da selten anaphylaktische Reaktionen vorkommen können, vergleichbar zu anderen Impfstoffen). Zur langfristigen Kontrolle der Pandemie ist die möglichst schnelle Impfung grosser Bevölkerungsteile alternativlos. Untenstehend finden sie weitere Informationen:


BAG Merkblatt Impfung
Definition Risikopatienten
Pressemitteilung des Kantons zum Vorgehen Impfung


Update COVID SITUATION ab 27.4.2020:

Ab 27.4. normaler Praxisbetrieb gemäss Empfehlung BAG. Abstands- und Hygieneregeln werden strikt eingehalten und können in der Praxis gut umgesetzt werden. Sie können unbesorgt ihre Termine wahrnehmen.

Anmeldungen werden wie üblich angenommen, ebenso nehmen wir wieder Aufgebote für reguläre Kontrollen auf. Wir empfehlen diese wahrzunehmen, analog den Empfehlungen des BAG, um langfristige Gesundheitsfolgen zu vermeiden.

Bei Fragen können sie  jederzeit mit uns in Kontakt treten, idealerweise entweder via email oder Telefon.

Die Dialyse ist weiterhin separiert vom Restbetrieb. Strenge Hygienemassnahmen werden befolgt.


HELFEN SIE MIT

- Achten sie auf Hygienemassnahmen

- Sollten sie Erkältungssymptome aufweisen und nicht schwer krank sein, bleiben sie 10 d in Isolation zu Hause. Kommen sie nicht in die Praxis, nehmen sie telefonisch Kontakt auf!

- bei Atemnot und Fieber, sowie Verschlechterung des Allgemeinzustandes nehmen sie entweder Kontakt zu ihrem Arzt auf oder wenden sie sich an den Rettungsdienst bei schwerwiegenden Symptomen


Auf gute Zusammenarbeit

Kardiologie

med. pract. Andrea Grêt

FMH Kardiologie und Innere Medizin

 

Dr. med. Jan Novak

FMH Kardiologie und Innere Medizin, speziell Herzrhythmusstörungen

 

Nephrologie/Dialyse

PD Dr. med. Stefan Farese

FMH Nephrologie und Innere Medizin

 

Dr. med. Aurélie Sansonnens
FMH Nephrologie und Innere Medizin